Fussball  

   

Aibling und Großholzhausen teilen sich die Punkte

Details

TuS Bad Aibling - ASV Großholzhausen 1:1 (0:1)

Zum letzten Heimspiel des Jahres empfing der TuS Bad Aibling den ASV Großholzhausen in der heimischen Willing-Arena. Im Hinspiel konnten die Kurstädter dank einer couragierten Vorstellung drei Punkte mit nach Hause nehmen und an diese Leistung wollte das Team von Christian Obermeier auch am Freitagabend wieder anknüpfen.
Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, Großholzhausen zog sich bei gegnerischem Ballbesitz eher zurück, wohingegen der TuS eher durch Pressing zum Erfolg kommen wollte und sich dadurch ein leichtes optisches Übergewicht herausarbeiten konnte.

Torchancen waren in der intensiv geführten Partie eher Mangelware und so dauerte es bis zur 25. Minute ehe einer der Torhüter das erste Mal im Brennpunkt stand. Einen langen Ball in den Strafraum konnte ASV-Schlussmann Moller nur abklatschen lassen, war dann aber beim Nachschuss von Andreas Baumann schnell genug wieder auf den Beinen und konnte so das 1:0 verhindern. Die Gäste konnten das Aiblinger Tor bis kurz vor der Halbzeit kaum in Gefahr bringen, in der 43. Minute zappelte der Ball dann aber auf einmal im Netz. Martin Stadler brachte einen Freistoß von der linken Seite gefährlich in Richtung Tor und am langen Pfosten gab Jakob Siedel dem Ball mit dem Kopf die entscheidende Richtungsänderung zum 1:0 für Großholzhausen. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Aus der Kabine kamen die Kurstädter mit mehr Mut und wurden in der 53. Minute postwendend dafür belohnt. Nach einem langen Ball in Richtung Strafraum wurde Baumann beim Versuch zum Kopfball zu gehen von hinten gerempelt und der Schiedsrichter zeigte doch etwas überraschend auf den Elfmeterpunkt. Aiblings Kapitän Hans Waldhör ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich. Aibling war nun am Drücker und drängte auf den Führungstreffer, doch genau in dieser Phase, nämlich in der 63. Minute bekamen die Hausherren einen herben Dämpfer, nachdem er bereits in der ersten Hälfte die gelbe Karte gesehen hatte, kassierte Uli Raffeiner nach einem Foulspiel an der Auslinie die Ampelkarte. Aibling musste nun zwangsläufig defensiver agieren und konnte die Gäste nicht mehr so konsequent im Aufbau stören. In der 76. Minute hatte Großholzhausen dann die große Chance seinerseits in Führung zu gehen, doch nach einer schönen Ablage scheiterte Martin Stadler aus 8 Metern an TuS-Keeper Lukas Kunze. Kurze Zeit später konnte dann Bad Aibling über das vermeintliche 2:1 jubeln, doch Baumann stand bei seinem Kopfballtreffer vermeintlich im Abseits. Kurz vor Schluss war dann die Partie auch von der Spielerzahl wieder ausgeglichen, denn Josef Schober sah in der 88. Minute in einer Aktion wegen Meckerns die gelb-rote Karte. Im Anschluss tat sich nichts mehr und beide Mannschaften trennten sich in einer guten Partie mit 1:1 Unentschieden.

Tore:    0:1 (43.) Jakob Seidel            1:1 (53.) Hans Waldhör

   
   
   
© ALLROUNDER