Eiskunstlauf  

   

Bunte Show auf dem Eis

Am Sonntag, den 20. März 2016 lädt die Abteilung Eiskunstlauf des TuS Bad Aibling zu einer bunten Show in die Eishalle ein. Beginn ist um 16:00, der Eintritt ist frei.

In Budapest teilgenommen – In der Welt mit dabei

Aufregende Tage standen für die Aiblinger Starlets und Ministarlets vom 25.-28. Februar an: Die Synchroneiskunstlaufwelt hatte in die ungarische Hauptstadt zum 2. Budapest-Cup geladen. Knapp 40 Teams aus insgesamt 9 Nationen – von Island bis China, von Großbritannien bis Italien – zeigten ihr Können in technischer Präzision, künstlerischem Ausdruck und exaktem Sich-Aufeinander-Abstimmen von in der Regel 16 LäuferInnen auf dem Eis.

Weiterlesen: In Budapest teilgenommen – In der Welt mit dabei

Starlets und Minis geben internationales Debüt

Zum 6. Mal fand vom 22.-24. Januar der sogenannte Mozartcup statt – mit 74 Teams aus 15 Nationen und rund 1.500 SportlerInnen das größte internationale Synchroneiskunstlaufereignis. Die Verbindung aus Eiskunstlauf, Tanz, Akrobatik, Bewegung und Musikalität beindruckte auch dieses Mal wieder die zahlreich aus allen Teilen des Globus angereisten Fans.

Weiterlesen: Starlets und Minis geben internationales Debüt

Heimpokal des TuS Bad Aibling erfreut sich überregionaler Bedeutung

Zum Nikolaustag durfte der TuS Bad Aibling seinen 21. Mangfallpokal ausrichten. 105 kleine und größere SportlerInnen aus 13 Vereinen von Nieder- über Oberbayern bis ins Allgäu waren angereist, um ihr Können vor einer unabhängigen Jury unter Beweis zu stellen.

Die heimischen Eisprinzen und –prinzessinnen konnten gut mithalten und der Nikolaus hatte insgesamt 24 Stockerplätze für sie im Sack.

Im Bild Valentina Gheorghe (1. Platz, Elemente 2)

Weiterlesen: Heimpokal des TuS Bad Aibling erfreut sich überregionaler Bedeutung

Ministarlets rocken das Eis

Am letzten Ferienwochenende noch mal ausschlafen, chillen, sich mit Freundinnen treffen, so stellt sich wohl jede Schülerin den Ausklang des Sommers vor. Nicht so die Eiskunstläuferinnnen der Ministarlets des TuS Bad Aibling. Die 8 bis 11-jährigen Mädchen hatten kurz vor Schulbeginn einen straffen Stundenplan zu absolvieren: von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr am Abend standen drei Tage lang Fächer wie „Aufwärmen – Stretching – Eis – Choreographie" auf dem Plan. Waren die Mädels doch nach Füssen ins Trainingslager gereist.

Weiterlesen: Ministarlets rocken das Eis

   
   
   
© ALLROUNDER